Wir unterstützen

Worum geht es ?

Mit dem Projekt You Can Help unterstützen wir den Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart.

Wir haben in Rücksprache mit der Geschäftsführerin Frau Cornelia Völklein eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, sodass alle Spenden konkret auf diese drei Projekte innerhalb des Vereins aufgeteilt werden.

Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass alle Spenden zu Gunsten des Förderkreis krebskranker Kinder e.V. gehen, indem diese drei Projekte mitfinanziert werden. Sämtliche Reisekosten, Materialkosten und Aufwendungen werden durch die Initiatoren von You Can Help aus privater Hand selbst getragen.

Für mehr Transparenz möchten wir euch diese drei Projekte näher vorstellen.

Das Blaue Haus

Das Blaue Haus wurde bereits 2009 durch privatwirtschaftlicher Spenden gekauft und bis 2011 vollständig saniert und renoviert.
Bis heute bietet das Haus Familien mit krebskranker Kindern ein Zuhause auf Zeit, verteilt auf 900qm und 3 Etagen.
Betroffene können hier ganz in der Nähe des Olgahospitals in Stuttgart Ruhe und einen Rückzugsort finden. Während der stationären Behandlung  ihrer Kinder sind sie somit ganz in der Nähe.
Das Blaue Haus finanziert sich fast ausschließlich aus kleinen und großen Spenden! Die Familien leisten nur einen kleinen Eigenanteil und können sich somit ganz auf die Behandlung und Unterstützung konzentrieren.

Die Spenden von You Can Help kommen dem Unterhalt, wie Heizkosten, Internet, Reinigung, Personalkosten und Erhaltungskosten zu Gute.
Mit unserer Unterstützung möchten wir dieses tolle Projekt weiter am Leben erhalten und noch vielen Familien die Möglichkeit nach Geborgenheit in einer doch so schweren Zeit bieten!

Theatertherapie

Die Theatertherapie ist eine künstlerische Therapie (neben Kunsttherapie, Musiktherapie und Tanztherapie) und in Deutschland bisher noch eher unbekannt.
Das Wesentliche dieser Therapieform ist die spielerische Herangehensweise und die heilende Wirkung des Theaters (Katharsis). Der Therapieverlauf als kreativer Prozess verstanden, bei dem neue Zugänge zu vorhandenen Ressourcen gesucht werden und der gegenwartsbezogene Aspekt im Vordergrund steht.
Konkret möchten wir mit You Can Help die Therapeutin Anja Feldmann, welche in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis krebskranker Kinder e.V. Stuttgart steht, unterstützen. Die große Auswahl an verschiedenen Methoden ermöglicht es für jeden die passende Therapie auszuwählen.

Die Theatertherapie im Olgahospital ist aktuell nur dank der Finanzierung durch den Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart möglich, da diese Therapieform nicht durch die Krankenkassen übernommen wird.
Um dieses Angebot für die jungen Patientinnen und Patienten weiter auszubauen und zusätzliche Therapiestunden zu ermöglichen, möchten wir durch unsere Spenden diese Art der Therapie bezuschussen.

Delphintherapie von Vivian

Vivian, kurz Vivi genannt, ist ein lebensfrohes lustiges Mädchen, was allen gezeigt hat, was es heißt zu kämpfen.
Die heute Zehnjährige erkrankte im Jahr 2012/2013 an einer seltenen Form der Leukämie. Anfangs verlief die Behandlung nach Plan und die ganze Familie war voller Hoffnung.
Leider erlitt die kleine Vivi eine toxische Reaktion, welche vergleichbar mit einem Schlaganfall ist und fiel ins Koma. Die Hoffnung aufs Überleben war nur minimal, aber weder die Familie, noch Vivi, haben ans Aufgeben gedacht und kämpfen sich nun stetig seit 4 Jahren zurück ins Leben.
Um den weiteren Verlauf zu fördern, bietet die Delphintherapie für Vivi, ebenso wie für ihre 14 Jährige Schwester Melissa und den Rest der Familie, die perfekte Möglichkeit.
Bereits 2016 zeigte sie aufgrund dessen große geistige und auch motorische Fortschritte. Die Therapie mit den Tieren in Kombination mit Physiotherapie und der Wärme erbrachte wahre Wunder.
Gerne möchten wir mit You Can Help der Familie erneut die Chance verschaffen weiter nach vorn zu blicken und somit mehr Lebensqualität für alle zu erlangen.

Bei aufkommenden Rückfragen stehen wir euch, sowie die Geschäftsführerin des Förderkreises krebskranker Kinder Stuttgart e.V., Frau Cornelia Völklein, gerne zur Verfügung.