Pilgertagebuch – Tag 19

Tag 19: San Pedro de Rosados – Salamanca (19,2 km)

➡️‼️500 km sind geschafft – Bergfest ‼️⬅️

Nach einer warmen und entspannten Nacht standen wir gegen 8 Uhr alle parat zum Start nach Salamanca. Zuvor gab es noch eine Suchaktion bzgl. verschwundener gewaschener Wäschestücke 👖denn ohne meine einzige Wanderhose wäre ich nicht losgelaufen. 
😉 Das erste Frühstück wollten wir in Morille einnehmen.

FranzBrittaMA Ny und ich liefen heute zusammen los- gen Sonnenaufgang 🌅 in dem Franz irgendwann verschwand. 😆
Honia nahm den Bus um sämtliche Besorgungen noch erledigen zu können, bevor sie morgen wieder heim fährt.

Ja, in Morille angekommen hatte leider die Bar Isa nicht geöffnet – also kein Frühstück. 😟
Über Sand- und Steinpisten ging es 20 km bis Aldeatejada, einer kleinen Vorstadt – dort wollten wir den Bus nehmen um uns die Vorstadtszenarien zu ersparen.
Als ich nach einer Bushaltestelle fragte, nahm uns spontan ein junger Spanier einfach mit- ich brauchte dringend eine Apotheke, nach 4 Tagen fehlender Zivilisation war meine Erkältung in vollem Gange bzw meine Nase 👃🏼 am Dauerlaufen- welch Wortwitz. 😆

Im Zentrum stiegen wir aus und trafen 5 Meter weiter auf einem deutschen 🇩🇪Auswanderer, der uns wohl deutsch sprechen hörte und anhand unserer Pilgermuscheln 1+1 zusammenzählen konnte. Nachdem wir uns Tipps zum Abendessen holten, deckte ich mich in der Farmacia 🏥 ein.

Salamanca – was für eine tolle Stadt- Sprachschulen an fast jeder Ecke, der Plaza Major, die Kathedralen und die Universität- sehr beeindruckend und viele viele (laute) Schulkinder und Studenten. 😱
Leider gab es keine neue Hose für mich 😥 – na vielleicht in Zamora.

Nach einem deftigen Fast Food Mittagessen mit Manni ging ich noch zum Frisör bzw Barber, um den Schontag gebürtig abzuschließen und die nächsten 20 Tage manierlich auszusehen, wie Oma sagen würde.

Nun eine warme Dusche, Fußpflege und ein Aspirin Complex Getränk in der Herberge „Albergue de peregrinos Casa la Caleraum“ in welchem wir ein 4 Doppelstocklager bezogen haben, Manni ist heute mal wieder im Hotel 🏨 abgestiegen.

Heute Abend stoßen wir auf die ersten 500 km an- die Hälfte unseres Weges- und verabschieden schweren Herzens Dieter🚲 🇨🇭 , Honia 🇵🇱 und Franz 🇩🇪.

 

Schreibe ein Kommentar

Please enter your name.
Bitte bestätige dein Kommentar.

Motivationsbox
  • Proellochs Heinz / 5. Februar 2019:
    Liebe Jule, als ich den Beitrag zu deiner Aktion in... »
  • Elisabeth / 29. Januar 2019:
    Hallo Jules, alle Achtung den Weg im Januar zu gehen!!!... »
  • Angelika / 18. Januar 2019:
    Ich ziehe meinen Hut vor Dir und ich bin stolz,... »
  • Witzel ,Sabine / 17. Januar 2019:
    Hallo Jule ,eine ganz tolle Aktsion die Sie hier gestartet... »
  • Anne / 15. Januar 2019:
    Ich wünsche dir einen schönen Pilgerweg mit tollen Erfahrungen! Ich... »
Produkte
  • Turnbeutel - Think Big 15,00 

    ACHTUNG, es handelt sich um einen Privatverkauf! Es wird kein Beleg erstellt und keine Mehrwertsteuer berechnet! Die Rücknahme ist ausgeschlossen!

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • Turnbeutel - Einfach machen... 15,00 

    ACHTUNG, es handelt sich um einen Privatverkauf! Es wird kein Beleg erstellt und keine Mehrwertsteuer berechnet! Die Rücknahme ist ausgeschlossen!

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • Turnbeutel - #fuckcancer 15,00 

    ACHTUNG, es handelt sich um einen Privatverkauf! Es wird kein Beleg erstellt und keine Mehrwertsteuer berechnet! Die Rücknahme ist ausgeschlossen!

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Werktage