Pilgertagebuch – Tag 17

Tag 17: Calzada de Béjar – Fuenterroble de Salvatierra ( 22 km )

Es war keine gute Nacht, ich träumte von Bettwanzen und wachte mit Halsschmerzen und laufender Nase auf. Das Frühstück 🥞 von Manuela war super, Kaffee, Toast mit Marmelade und Orangensaft- ein toller Tagesstart.

Franz und Honia liefen voraus- sie haben gefühlt schon ihr Ziel Salamanca vor Augen und hatten entsprechend ein anderes Tempo.

Die erste Pause gab es in Valverde de Valdelacasa nach 10 km, ein Bocadillo mit Schinken von Manuela und eine Cola Zero 🥤– ein Träumchen.

Danach ging es über Sandpisten und viel Straße zum Tagesziel nach Fuenterroble de Salvatierra. Dort angekommen ging es in die kirchliche Herberge von Pater Blas – mit Menü, Frühstück auf Spendenbasis.

Den Nachmittag verbrachten wir alle damit in der Bar um die Ecke – mit Micha aus Köln – ein Aussteiger, der von Köln nach Santiago lief und nun mit seinem Hausstand mit dem Fahrrad durch Spanien tourt.

Heute Abend gibt es leckeres Essen 🥘 in der kirchlichen Herberge.

Schreibe ein Kommentar

Please enter your name.
Bitte bestätige dein Kommentar.

Motivationsbox
  • Proellochs Heinz / 5. Februar 2019:
    Liebe Jule, als ich den Beitrag zu deiner Aktion in... »
  • Elisabeth / 29. Januar 2019:
    Hallo Jules, alle Achtung den Weg im Januar zu gehen!!!... »
  • Angelika / 18. Januar 2019:
    Ich ziehe meinen Hut vor Dir und ich bin stolz,... »
  • Witzel ,Sabine / 17. Januar 2019:
    Hallo Jule ,eine ganz tolle Aktsion die Sie hier gestartet... »
  • Anne / 15. Januar 2019:
    Ich wünsche dir einen schönen Pilgerweg mit tollen Erfahrungen! Ich... »