Motivations box

Schreib Jules eine Nachricht, um sie für den langen Weg zu stärken!

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.234.214.179.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Walter Kober aus 75382 Althengstett schrieb am 12. Januar 2019 um 17:34:
Als ich diesen Camino im Jahr 2013 gelaufen bin mußte ich ein paar mal durch eine Furt (unter anderem bei Guillana) in der mir das Wasser bis zur Brust stand das war im April wo meine Kleider dann recht schnell wieder trocken waren. Sicherlich werdet ihr die nächste Etappe bis ZAFA gehen. Wo es eine gute Alberge gibt mit 22 Betten in mehreren Zimmern Heizung und Aufenthaltsraum für Übernachtung mit Frühstück habe ich damals 12 Euro bezahlt man durfte sogar die Küche benutzen.In Merida würde ich das Restaurant Torero empfehlen Einzelzimmer damals 35 Euro die Alberge hatte mir damals nicht zugesagt. Die Via de la Plata wird erst richtig hart zwischen Salamanca und Santiago wenn es in die Berge von Galicien geht ist aber wunderschön. Ich wünsche Euch einen wunderschönen Camino und ein gesundes ankommen in Santiago .Buon Camino